Gartenlaube bauen

Eine Gartenlaube kann Gartenutensilien Schutz bieten. Mithilfe dieser Bauanleitung kann jeder eine Gartenlaube selber bauen, die dann viereckig ist. Sie ist innen 240 Zentimeter lang und 160 Zentimeter breit. Die Holzauswahl und der Bauplatz des Fundaments sollten überdacht werden.

Materialien und Werkzeug

Zu besorgen sind vier Europaletten und 96 Bretter. Die Bretter sind alle zwei Zentimeter dick und zehn Zentimeter breit. Davon sind 40 Bretter 250 Zentimeter lang, 20 Bretter sind 160 Zentimeter lang, weitere 20 Bretter sind 80 Zentimeter lang, und die restlichen 16 Bretter sind 200 Zentimeter lang. Weiterhin werden OSB-Platten benötigt, die eine 8,5 Quadratmeter große Fläche abdecken können, und eine Teichfolie mit vier Quadratmetern. Fünf Dachlatten mit 180 Zentimetern Länge und der Dachbelag, der nach Belieben ausgewählt werden kann, runden die Materialliste ab. Natürlich dürfen genügend Holzschrauben, Holzleim und Metallwinkel, sowie Tacker, Schraubenzieher und Hammer nicht fehlen.

Gartenlaube Bauanleitung

Jetzt kann man die Gartenlaube bauen. Die Europaletten kommen auf die Teichfolie. Die OSB-Platten werden auf die Europaletten geschraubt. Für die zwei langen Seitenwände werden pro Wand 20 250-Zentimeter-Bretter waagerecht aneinandergeleimt. Fünf der 200-Zentimeter-Bretter werden dann an jeder Seite innen zum Stabilisieren senkrecht an die verleimten Wände festgeschraubt. Die Seitenwände sind länger als die Paletten, damit die fertigen Wände zum Schluss gut verschraubt werden können.

Die Rückwand wird aus den 160-Zentimeter-Brettern waagerecht zusammengeleimt. Diese werden mit vier 200-Zentimeter-Brettern senkrecht stabilisiert. Die Vorderwand dient als Eingang und ist 80 Zentimeter breit und wird ebenso mit den 80-Zentimeter-Brettern zusammengeleimt. Es dienen dann zwei senkrechte 200-Zentimeter-Bretter als Stabilisatoren.

Die fertigen Wände werden zum Schluss mit den Europaletten verschraubt. Die überstehende Teichfolie schützt die Seitenwände vor Feuchtigkeit. Die Dachlatten werden von oben auf die Seitenwände aufgelegt und verschraubt. Zur Abdeckung benutze man die restlichen OSB-Platten und Folie oder Bitumendachschindeln oder Dachpappe. Die fertige Gartenlaube kann dann mit Holzschutzfarbe gestrichen werden.





Categories

  • Keine Kategorien

Archives

    A sample text widget

    Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

    Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.