Insektenhotel bauen

Ein Insektenhotel im Garten lockt nützliche Insekten an, die für Bestäubung von Obstbäumen und anderen Pflanzen sorgen und gleichzeitig Schädlinge, wie Blattläuse, vertilgen. Flor- und Schwebfliegen, Marienkäfer und Wildbienen fällt es immer schwerer, einen Ort zum Überwintern und Nisten zu finden. Laubreste und Gartenabfälle werden entsorgt und nehmen so diesen Nützlingen den Lebensraum.

Mit einem Insektenhotel kann man diese Tiere wieder anlocken. Außerdem ist es ein interessantes Gartenaccessoire mit seinen vielen Abteilungen aus den unterschiedlichsten Materialien. Lochziegel, Schilf, Zweige, Baumscheiben und Stroh bieten einen geeigneten Brutplatz. Das Insektenhotel sollte vollsonnig, regen- und windgeschützt aufgestellt werden, am besten an einer Hauswand.

Ein Insektenhotel bauen ist nicht so schwierig. Die einfachste Art ist, einige große Obstkisten mit der Öffnung nach vorne auf Ziegelsteine stellen und mit dem geeigneten Material auszustatten. Es gibt aber auch eine komfortable Insektenhotel Bauanleitung. Dafür braucht man dann etwas mehr Geschick, entsprechendes Material und Werkzeuge.

Ein Insektenhotel bauen

Im Baumarkt 1 Hartholzbrett (18 mm dick) in folgende Teile zuschneiden lassen:
2 Seitenwände 120 x 20 cm
4 Bodenbretter 40 x 20 cm
Wenn senkrechte Unterteilungen gewünscht sind, entsprechende Bretter noch dazunehmen.
1 Dachbrett 32 x 25 cm
1 Dachbrett 30 x 25 cm

Dachpappe
Akkuschrauber, Schrauben, Meterstab

Insektenhotel Bauanleitung

Seitenwände und Bodenbretter zusammenschrauben. Dabei das 1. Bodenbrett ca. 15 cm vom Boden entfernt anbringen. Die restlichen 3 Bodenbretter können in unterschiedlichen Höhen angebracht werden. Das Letzte sollte mit den Seitenwänden abschließen. Evtl. Unterteilungen einsetzen. Dann die Dachbretter spitzgiebelig anbringen und die Dachpappe darauf festkleben oder annageln.

Nun kann das Insektenhotel gefüllt werden.
Für Florfliegen eine rot gestrichene Holzkiste (sie mögen rot), mit Holzwolle oder Stroh gefüllt und 2-3 mm hohen Spalten; mit Strohhalmen gefüllte Ziegelsteine; Baumscheiben ca. 18 cm dick und mit 7 cm tiefen Bohrlöchern; Schilf- oder Bambusstängel sowie dünne Äste, ca. 18 cm lang, zu mehreren Bündeln zusammengebunden; evtl. 1-2 Blumentöpfe mit Holzwolle oder Stroh gefüllt.

Das Insektenhotel an einer geschützten Stelle aufstellen und hoffen, dass bald Bewohner einziehen.