Reitplatz bauen

Wie baue ich meinen eigenen Reitplatz?
Um einen Reitplatz selber bauen zu können benötigt man ausreichenden Platz (für das Standardmaß 20 x 40 m), geeigneten Boden, eine solide Unterlage, einen Zaun und geeignete Gerätschaften (Trecker mit Frontlader, eventuelle einen Bagger). Bevor man den Reitplatz bauen will, überlegt man sich, welche Materialien zu dem Zweck passen. Für Kinder, die ihre Ponies bewegen wollen, muss man keinen Turnierboden kaufen. Solide muss es jedoch alles sein. Ein schlecht angelegter Reitplatz ist nicht halb so gut wie eine Wiese zum Reiten.

Anfangs sollte man nach dieser Reitplatz Bauanleitung Markierungen für den späteren Reitplatz aufstellen. Um diese herum muss dann Unkraut entfernt werden, damit es später nicht auf den neuen Platz wuchert. Ebenso werden giftige und für Pferde gefährliche Pflanzen entfernt. Wenn der Platz früher eine krautige Wiese war, sollte man Spritzmittel verwenden, damit später nichts durchkommt.

Als nächstes geht es ans Ausheben des Bodens. Dafür sollten Sie vorher überlegen Sie, wie trocken oder feucht der Boden allgemein dort ist, wo Sie den Reitplatz bauen möchten. Ein feuchter Boden, wie im Moor, benötigt eine solide und wasseraufnehmende Unterlage. Diese kann zum Beispiel aus Fleece et cetera bestehen. Dementsprechend muss man den Boden tiefer ausheben. Wenn die Unterlage drin ist, kommt der Reitboden darüber. Fahren Sie den Boden schön glatt. Wichtig ist eine Steigung, damit später das Wasser ablaufen kann. Der Boden braucht einige Zeit, um sich zu setzen. Deswegen sollte man etwa ein bis zwei Monate mit dem Reiten warten und in der Zeit immer wieder mit dem Trecker und einem Schlepper hinüberfahren.

Dann muss eine solide Umrandung beziehungsweise Begrenzung geschaffen werden. Der Zaun kann zum Beispiel aus Holz (Achtung: Anstreichen, sonst gammelt er schnell weg!) bestehen. Wer es schick mag, kann Dressurplanken rundherum aufstellen. Eine Flutlichtanlage ist toll, muss aber nicht sein.

Haben Sie auch an die Genehmigung gedacht? Vor dem Bau unbedingt bei der Gemeinde einreichen.