Klapptisch bauen

Man muss kein Experte sein, um sich einen Klapptisch selber bauen zu können. Ein Klapptisch ist ein einzigartiges Möbelstück und besticht mit seiner Funktionalität. Er ist enorm platzsparend und bietet doch genug Arbeits- und Ablagefläche.
Ein Klapptisch passt sich wunderbar dem Wohnkonzept an und bereichert jeden Wohnraum. Auch als Schreitisch im Kinderzimmer ist er prima geeignet. Weggeklappt ist er nur 10 cm tief. Natürlich kann er exakt den vorhandenen Räumlichkeiten angepasst werden. Je nach Geschmack kann der Tisch eckig oder rund gebaut werden. Die Klapptisch Bauanleitung bleibt immer gleich.
Um einen Klapptisch bauen zu können benötigt man folgende Materialien: Holz oder Sperrholz, 1 Holzdübel, 5 Scharniere, Schrauben für Holz oder Sperrholz, Schrauben und Dübel um die Wandhalterung an der Wand zu befestigen. Als Werkzeug benötigt man: Bohrmaschine, Schraubenzieher, Wasserwaage, Stichsäge, Zollstock und Bleistift.
Von der Tischplatte muss ein Streifen 1 m lang und 10 cm breit abgesägt werden. Dann wird die Platte so bearbeitet, dass sie allen Anforderungen gerecht wird. Eine halbrunde Platte sollte in einem Radius von 50 cm gesägt werden.
Die Stützklappe, welche die Tischplatte trägt, entspricht der Form eines Dreiecks im rechten Winkel. Dieses erhält einen Ausschnitt. Der Ausschnitt ist ein Kreis mit einem Radius von 10 cm. Das Aussägen mit der Stichsäge gelingt besser, wenn man ein Loch vorbohrt, durch das man das Sägeblatt führen kann.
Die obere Seite der Stützklappe muss kleiner sein als die Tischplatte. An der vorderen Oberkante muss ein ein Holzdübel einsetzen werden. Der Holzdübel sollte ein paar Millimeter herausragen. Dieser kleine Überstand verhindert das Kollidieren mit den Scharnieren der Tischplatte.
Die Wandhalterung hat die Form eines T und besteht aus dem abgesägten Streifen der Tischplatte und einem im rechten Winkel angebrachten kleine Balken. Dieser sollte die Länge der Stützklappe haben. Nun kann die Wandhalterung in der gewünschten Höhe an der Wand befestigt werden.
Die Stützklappe sollte mit zwei Scharnieren an dem senkrechten Teil der Wandhalterung befestigen. Die Unterkante muss bündig sein.
Mit drei Scharnieren wird dann die Tischplatte an der waagerechten Stütze befestigt.
Möchte man den Tisch benutzen, legt man die Tischplatte auf der Stützklappe auf. Hat man alle Arbeiten verrichtet und benötigt Platz, so kann man die Stützklappe einfach zur Seite klappen und das Raumwunder wird deutlich.
Einen Klapptisch selber bauen macht Spaß und lässt keine Wünsche offen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, da er individuell in Form, Größe und Farbe gestaltet werden kann.