Schubladen bauen

Schubladen sind im normalen Alltagsleben unverzichtbar. Sie dienen zur Aufbewahrung von kleineren Gegenständen, Papieren und Wäschestücken. 

Möchte man selbst Schubladen bauen, um den Stauraum in einem Schrank besser zu nutzen, so empfiehlt es sich, eine Schubladen Bauanleitung zu nutzen. 

Für eine einfache Schublade mit den Außenmaßen (L x B x H) 400 x 400 x 100 mm benötigt man folgende Utensilien:

  • 4 Holzbretter 400 x 100 mm, Stärke 10 mm
  • 1 Spanplatte (Schrankrückenplatte) 400 x 400 mm, Stärke 5 mm
  • 1 Schubladenknopf
  • 2 Führungsschienen
  • Holznägel 15 x 2 mm
  • Holzschrauben 8 x 2 mm
  • Holzleim
  • Paketklebeband
  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine
  • Hammer

Bauanleitung

Die Holzbretter für die Seitenwände und die Spanplatte kann man bereits im Baumarkt fertig auf Maß schneiden lassen. Es ist ebenfalls darauf zu achten, dass die Enden der Bretter in einem Winkel von 45 Grad auf Gehrung gesägt werden. 

Anschließend werden die Seitenwände zusammengefügt. Man streicht hierzu etwas Holzleim auf die angeschrägte Fläche und presst jeweils zwei Schrägen aneinander. Danach werden herausquellende Leimreste beseitigt. 

Das nun entstandene Quadrat umwickelt man am oberen und am unteren Rand mit Paketklebeband. Im weiteren Verlauf legt man die Spanplatte bündig auf die verklebten Seitenwände. 

Dann werden im Abstand von etwa 50 mm die Holznägel von oben eingeschlagen. Hierbei ist darauf zu achten, dass der Abstand zur Seitenwand maximal 5 mm betragen darf. 

Nun sollte die Schublade etwa vier Stunden austrocknen.

Nach dem Austrocknen ist das Paketklebeband vom oberen Rand zu entfernen. An der Außenseite der Seitenwände bringt man nun die Führungsschienen mit den Holzschrauben an. Das jeweilige Pendant wird an der Innenseite des dafür vorgesehenen Schrankes angeschraubt. 

In der Mitte der gewählten Vorderseite ist eine Bohrung für den Schubladenknopf vorzunehmen. Den Schubladenknopf hält man anschließend von außen an die Bohrung, während man von innen die Holzschraube einfügt.