Geigerzähler bauen

Im Zeitalter von Atomkraft und Atommüllentsorgung möchte jeder etwas Sicherheit. Leider lässt sich Radioaktivität nicht riechen oder spüren. Sinnvoll ist es daher einen Geigenzähler zum Einsatz zu bringen, um zu wissen ob Haus und Grund oder auch der Spielplatz und die eigenen Kinder keinerlei Strahlung ausgesetzt sind oder war. Einen Geigerzähler selber bauen ist gar nicht so schwierig. Einen Geigerzähler bauen, setzt aber die Anschaffung von einigen Materialien voraus und auch handwerkliches Geschick ist gefragt.

Die Geigerzähler Bauanleitung

Das Herzstück eines Geigerzähler ist das Zählrohr. Leider gibt der heimische Baumarkt diese nicht so einfach her, jedoch kann ein Zählrohr aus einem defekten Geigerzähler genutzt werden. 

Da bei einer Schaltung für einen Geigerzähler Hochspannungen bis zu 1000 Volt entstehen, ist eine gute Kenntnis im Umgang mit Hochspannung Voraussetzung. 

Die Schaltung ist mit leicht erhältlichen Bausteinen machbar. Für die Oszillatorschaltung können einfach Schmitt Trigger-Baustein 40106 verwendet werden. Da zwei von sechs Schmitttrigger eine Rechteckspannung erzeugen, die eine Frequenz von etwa 470 Hz hervorruft. 

Mit einen Transistor BUZ71 werden die Rechtecksignale geformt und in schmale Impulse in einer umgekehrt Netztransformator von 34V/230V 0,5 VA betrieben. Daraus transformiert sich die Wechselspannung um einen zehnfach höheren Wert. Dieser Wert wird bei 5 Volt Betriebsspannung und 50 Volt Wechselspannung erzeugt. 

Die Spannung für die Zählrohre wird durch eine Hochspannungskaskade geformt. Auf die Höhe der Betriebsspannung werden die Zählrohre eingestellt und auf einen Sperrwandler sollte verzichtet werden. Mehr Bauteile bringen keine bessere Messung und es kann darauf verzichtet werden.

Dieser Schaltplan ist für feine Messungen geeignet jedoch nicht für Blech, Stahl oder dickere Mauern. Dafür sollte der Geigerzähler dann mit Zählrohren und Trigger Steinen weiter aufgerüstet werden. Für Messungen an stark strahlenden Objekten, kann der Geigerzähler zur Überbrückung mit einem Teilerbaustein verlängert werden.