Pergola bauen

Eine Pergola bauen nach Maß

Bei handwerklichem Geschick und mit der notwendigen Grundausstattung an Werkzeugen, kann eine Pergola selbst gebaut werden. 

Die Größe ist dabei unterschiedlich, sollte aber eine Kopfhöhe von mindestens 2,25 m haben. Bei der Spannbreite können mehr als 3.5 m nicht überbrückt werden, ohne das die Balken durchhängen. Deshalb sind für größere Spannbreiten Doppelholmsparren oder Metallgerüste nötig.

Die Pergola Bauanleitung

Den Hausanschluss bewerkstelligt man am einfachsten mit speziellen Aufhängevorrichtungen, die im Mauerwerk befestigt werden. Der Sparren wird in die Aufhängevorrichtung gelegt und zur Sicherheit noch von unten verschraubt.

Für die Standfestigkeit einer Pergola müssen die Pfosten mindestens 70 cm tief in die Erde eingegraben werden. Bei dem Material Holz ist das kritisch, da es fault und sich Pilze bilden. Besser ist es, den Kontakt mit der Erde zu vermeiden. Besser sind die Zaunpfosten Fundamente aus dem Baumarkt. 

Die etwa 40 cm hohen Betonklötze mit einem Loch in der Mitte werden im Boden eingegraben. Mit Schnellzement wird im Loch der Pfostenanker aus verzinktem Stahl befestigt. Verschraubt wird der Pfosten an dem Anker. 

Mit speziellen Reiterankern werden die sogenannten Reiter und Sparren oder Sattelbalken zusammengehalten. Wichtig ist, dass es wenig Spalten und Fugen in der Pergola gibt, das garantiert eine lange Haltbarkeit.

Die Materialien zum Bau einer Pergola

  • Stützpfosten (9 cm x 9 cm x 300 cm)
  • Sparren (das sind die Verbindungen zwischen den Pfosten, 9 cm x 9 cm x 210 cm)
  • Reiter (das sind die schmalen Hölzer die quer auf den Sparren liegen, 4 cm x 11 cm x 65 cm)
  • Strebe (das sind die schrägen Stützen in den Ecken, 7 cm x 9 cm x 50 cm)
  • Zaunpfostenfundamente (40 cm hoch)
  • Schnellbeton
  • Feuerverzinkte Flacheisen und Holzverbinder, dazu die passenden Schrauben

Für die Montage braucht man 

  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Säge
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Auf jedem Fall eine Hilfskraft

Bei der Materialwahl sollte man sich nach dem Stil des Hauses richten. Bewährt haben sich druckimprägnierte Hölzer oder von Natur aus resistente Hölzer, wie die Kanadische Rotzeder.

Bevor Sie eine Pergola bauen, ist eine Skizze mit den korrekten Massen nötig!