Paravent bauen

Der Paravent ist ein gleichermaßen praktischer wie dekorativer Raumteiler den man – selbst gebaut – an die unterschiedlichsten Ansprüche und optischen Gegebenheiten eines Raumes anpassen kann. 

Er trennt Bereiche innerhalb eines Raumes ab, dient als Schutz vor neugierigen Blicken in Ankleidezimmern, oder sieht einfach nur schön aus. 

Um sich einen einfachen aber stabilen Paravent selber bauen zu können werden folgende Materialien und Utensilien benötigt:

Materialliste für einen dreiteiligen Paravent:

  • 6 Holzleisten (Leimholz, 180 cm x 5 cm x 1,8 cm)
  • 6 Holzleisten (Leimholz, 50 cm x 5 cm x 1,8 cm)
  • 24 Holzdübel
  • 6 (Paravent-) Scharniere (50 x 56 mm)
  • 3 Sperrholzplatten (182 cm x 52 cm x 4 mm)
  • evtl. eine Packung Dübelfixe
  • Mustertapete nach Wahl
  • Tapetenkleister

Außerdem werden benötigt: 

  • Bohrmaschine/Akkuschrauber
  • Holzleim
  • Scheibennutfräse
  • Anrührgefäß
  • Kleisterpinsel

Die Paravent Bauanleitung im Detail

Sowohl in die 6 Längsleisten wie auch die 6 Querstreben wird zunächst mittels Nutfräse eine 1cm tiefe Nut gefräst (einseitig). In diese werden später die Sperrholzplatten eingesetzt. 

Nun werden sämtliche Rahmenteile für das erste der drei Elemente auf den Boden gelegt (2x Längsstrebe, 2x Querstrebe), so dass die Nut nach innen zeigt. Die Querstreben sollten dabei jeweils zwischen den Längsleisten liegen. 

Nun mit einem Holzbohrer jeweils 2 Löcher für die Steckverbindungen bohren (hier eventuell Dübelfixe für die Fixierung verwenden). Die Steckverbindungen müssen auf den Längsleisten innenseitig, bei den Querstreben auf den Schnittkanten angesetzt werden, damit sich später ein rechter Winkel ergibt.

Anschließend die linke Längsstrebe durch Dübel mit den beiden Querlatten verbinden, die Nut mit Kleister versehen, und die Sperrholzplatte einsetzen. Im letzten Schritt wird noch die letzte Längsleiste angesetzt. Mit den anderen beiden Elementen wird exakt gleich verfahren.

Sind sämtliche Elemente fertig müssen sie mit den Scharnieren verbunden werden, klassischerweise so, dass sich der Paravent im Zickzack aufstellen lässt. 

Nun kann die Sperrholzplatte beidseitig mit der Wunschtapete beklebt werden.

Tipps zum Paravent bauen:

Alternativ zur Tapete kann auch ein schöner Stoff aufgezogen, oder die Sperrholzplatte bemalt oder lackiert werden. Eine rechtwinklige Holzkonstruktion hilft dabei, dass der Paravent auch wirklich gleichmäßig wird. Das Rahmenholz sollte vor dem Bezug der Sperrholzplatte lasiert oder lackiert werden.