Kaufmannsladen bauen

Einen Kaufmannsladen bauen

Der eigene Kaufladen ist für Kinder ein beliebtes Spielzeug. Ob alleine, zu zweit oder zu mehreren, das Spielen mit einem Kaufladen macht immer Spaß und kommt nie aus der Mode. 

Aber oft sind im Handel erhältliche Läden teuer, nicht stabil oder gefallen einfach nicht. Viel schöner ist, den eigenen Kaufmannsladen selber zu bauen und gestalten zu können. Mit dieser Kaufmannsladen Bauanleitung ist es ganz einfach.

Materialliste Regal

  • Rückwand 700 mm x 912 mm
  • Oberer Boden 250 mm x 700 mm
  • Fünf weitere Böden 180 mm x 650 mm
  • Zwei Seitenteile 198 mm x 930 mm

Materialliste für die zwei kleinen Tresen

  • Oberer Boden 250 mm x 1430 mm (Tresenauflage)
  • Zwei Böden 250 mm x 1070 mm
  • Zwei Seitenteile 250 mm x 540 mm

Zudem wird noch benötigt:

  • Schraubzwingen
  • Flügelschrauben
  • Holzleim
  • Holzsäge
  • Bohrer
  • Senkkopfschrauben
  • Leimholz oder MDF-Platte 18 mm stark

Die Bauanleitung

Das Regal besteht aus vier großen Böden sowie einer Reihe mit einem Fach und vier Schubladen. Diese sind in jeweils einer halben Fachhöhe. 

Zunächst den oberen Boden und eine Seitenwand verleimen und zwar so, dass die Seitenwand mit der Oberseite des oberen Bodens bündig abschließt. 

Holzleim auf der passenden Seitenkante der Rückwand sowie auf der Oberkante anbringen und den oberen Boden auf das Seitenteil anfügen. 

Dann folgt ein weiterer Boden, der im gewünschten Abstand angebracht wird. 

Jetzt die Reihe mit Fächern in der zweiten Reihe anbringen. Unterteilt werden diese mit einem kurzen Bodenbrett sowie einem Mittel-Seitenteil. Dabei so verleimen, dass sich ein „T“ ergibt, welches um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gekippt wird und das an der rechten Seitenwand anbindet. 

Im gleichen Abstand zueinander werden jetzt die restlichen Böden eingefügt und abschließend der Boden angebracht.

Für die kleinen Tresen verleimt man die Teile genauso wie beim Regalzusammenbau. 

Nach dem Verleimen sorgt das Verschrauben mit einigen Spaxschrauben für zusätzliche Stabilität. 

Die beiden Tresen und das Regal verbindet man zu einer winkligen Verlängerung des Verkaufstresens. Die Gesamtkonstruktion muss dabei die Aufsicht einer gekippten U-Form haben. 

Die drei Teile des Kaufmannsladens mit den Flügelschrauben verschrauben. Die Löcher müssen vorab mit einem Holzbohrer vorgebohrt werden. 

Die Rückwand und die Seitenteile werden aus der Sperrholzplatte gefertigt. Diese wird mit den Frontteilen (100 mm x 106 mm und 170 mm Tiefe) aus MDF-Platte oder Leimholz verleimt. 

Die scharfen Kanten werden mit Schmirgelpapier abgeschliffen und anschließend das Regal nach persönlichem Geschmack gestrichen.